Impuls Krefeld

Historie

1853
Vereinsgründung unter dem Namen „Verein zur planmäßigen Ausführung und Verschönerung der Stadt Krefeld“

1853
gärtnerische Gestaltung von Ostwall und Friedrichsplatz unter maßgebender finanzieller Beteiligung der Bürgerschaft

1862
Mitwirkung des Vereins an der Gestaltung der Ostwallanlagen zwischen Südwall und Hansastraße

1872, 1873, 1880
finanzielle Hilfe des Vereins bei der weiteren Ausgestaltung von Ostwall und Südwall, Bereicherung der Innenstadt um Grünanlagen am Südwall und Westwall

ab 1880
Aufstellung von Springbrunnen und Kunstwerken auf Krefelder Plätzen

ab 1898
neuer Vereinsname „Verkehrsverein Krefeld e.V.“, nicht mehr ausschließlich „Verschönerungsverein“, neue Aufgaben auf dem Gebiet der informatorischen Stadtwerbung und methodischen Industrieansiedlung, Erschließung des Naherholungsgebietes Hülser Bruch, Aufforstung des Hülser Berges, Anlage von Wegen, Aufstellen von Bänken, Errichtung eines Aussichtsturmes

1911
Stiftung des Denkmals „Der Seidenweber“ nach einem Entwurf des Bildhauers Heinrich Stiegemann

1918
Die Aufgabe der Industrieansiedlung wird an ein städtisches Verkehrsamt übertragen, das ab 1922 in Personalunion mit der Geschäftsführung des Verkehrsvereins betrieben wurde.

1933–1945
Die Aktivitäten des Verkehrsvereins ruhten erzwungenermaßen.

1947
Wiederaufnahme der Aktivitäten, Auskunftsstelle des Verkehrsvereins

1961
Neuorganisation des Verkehrsvereins unter Beteiligung von Stadt Krefeld, IHK, Verbänden und bedeutenden Gruppierungen

ab 1963
Durchführung von demoskopischen Untersuchungen über Krefeld, Gründung der Initiative „Mode aus Krefeld“ mit der seit 1966 stattfindenden Veranstaltungen zur Verleihung des internationalen Modepreises „Das Goldene Spinnrad“, Beginn der touristischen Werbung

ab 1964
Jährliche Verleihung des Karnevals-Ordens Humorvollster Bürokrat, Prämierung der Fußgruppen im Rosenmontagszug

ab 1966
Übernahme öffentlicher Aufgaben auf dem Gebiet der Fremdenverkehrsförderung und der allgemeinen Stadtwerbung durch einen Vertrag mit der Stadt Krefeld, Förderung von Ausstellungen und Veranstaltungen, Herausgabe von Informationsdrucksachen, Gästebetreuung, Stadtrundfahrten

1972/1973
Beteiligung an der Vorbereitung und Durchführung des 600jährigen Stadtjubiläums

ab 1975
Organisation der Aktion Schöneres Krefeld (Fassadenrenovierung), Herausgabe des Veranstaltungskalenders Krefeld Programm

1975
Durchführung des Sommerspielplatzes „Spiel ohne Ranzen“

ab 1976
Systematische Entwicklung einer neuen Kongresswerbung

1977
Entwicklung einer Konzeption und Durchführung der verstärkten regionalen Ereigniswerbung in den nächsten 3 Jahren, erste Verleihung der Auszeichnung „Pro Salute Civitatis“, auf Initiative des Verkehrsvereins wird erstmals die Geismühle angestrahlt

1978
erster regionaler Laternenwettbewerb St. Martin an Rhein und Maas (jährliche Veranstaltung bis 1992)

1979
Festakt zum 125jährigen Bestehen des Verkehrsvereins und zweite Verleihung der Auszeichnung „Pro Salute Civitatis“

1980
Bildung des Arbeitskreises 83, Vorbereitung des Jubiläums 1983, zur Erinnerung an die erste deutsche Auswanderergruppe nach Amerika vor 300 Jahren

1983
Jubiläum 300 Jahre Deutsche in Amerika, erstes Deutsch-Amerikanisches Historiker-Symposion

1984
Ausstellungsstand bei der „boot 84“, Wiederbelebung des internationalen Modepreises „Das Goldene Spinnrad“

1985
Betreuung der Fernsehsendung „Mittwochs in…“

1986
Beteiligung an der Gründung der Städtepartnerschaft mit Charlotte, NRW-Fest zum 40jährigen Landesjubiläum, Organisation der „Krefelder Samstage“, eine Veranstaltungsreihe zur Belebung der Innenstadt

1987
Besuch der Stadt Krefeld von ehemaligen jüdischen Mitbürgern, Organisation des Konzertes des „Charlotte Symphony Orchestra“ anlässlich einer Partnerschaftswoche mit Charlotte, Herausgabe des Buches von Ernst Köppen: „Krefeld in 30 Kapiteln“

1988
Karikaturausstellung „Rührt Euch“, Blumenkastenwettbewerb mit der Arbeitsgemeinschaft Geranienmarkt

1989
Beendigung des Vertragsverhältnisses mit der Stadt Krefeld aus steuerlichen Gründen, Rückführung aller stadtwerberischen Aufgaben an die Stadt Krefeld, Herausgabe eines neuen Veranstaltungskalenders „Krefeld-Kurier“, Beteiligung an der Entwicklung eines Stadtmarketing-Konzepts

1991
Beteiligung am Gemeinschaftsstand Krefeld bei der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, Herausgabe eines Krefeld-Tuches nach einem Entwurf von Will Cassel

1992
Mitgliederreise in die amerikanische Partnerstadt Charlotte, Herausgabe eines Krefeld-Bildbandes mit dem Ziethen-Verlag, Mitgliedschaft im Verein „Schluff und historische Verkehrsmittel e.V.“, Förderung der ersten Veranstaltung „Größte Straßenmodenschau der Welt“, Beteiligung an einem Aufruf und einer Demonstration gegen Ausländerfeindlichkeit nach dem Anschlag von Mölln, Beschluss des Handbuches zum Krefeld-Marketing unter maßgeblicher Beteiligung des Verkehrsvereins

1993
Unterstützung der Talkshow Treffpunkt Krefeld des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute

1994
Mitgliedschaft im Förderverein Paramentenweberei Gotzes/Maus e.V., Durchführung einer Mitgliederwerbekampagne, Herausgabe eines Krefeld-Tuches nach einem Motiv aus dem Deutschen Textilmuseum

1995
Bildung einer Projektgruppe Werbekonzeption Krefeld, Initiative zur Gestaltung eines Bahnhofsfensters durch den Krefelder Künstler Hubert Spierling, zweite Mitgliederreise in die amerikanische Partnerstadt Charlotte

1996
Neufassung der Vereinssatzung und Aufnahme der Bezeichnung „Initiative pro Krefeld“ als Zusatz zum Vereinsnamen, Bildung einer Projektgruppe Kongressinitiative, Fertigstellung des Bahnhofsfensters, Herausgabe eines Krefeld-Tuches nach einem Bildmotiv von Andy Warhol aus der Sammlung des Kaiser Wilhelm Museums, Unterstützung einer Weihnachtswerbeaktion der Werbegemeinschaft Krefeld

1997
Dritte Mitgliederreise in die amerikanische Partnerstadt Charlotte, Herausgabe einer Präsentationsmappe zum Modepreis „Das Goldene Spinnrad“ mit umfangreichen Dokumentationen über die bisherigen 11 Preisträger, Förderung der 11. Preisverleihung „Das Goldene Spinnrad“, alle bisherigen Veranstaltungen wurden vom Verkehrsverein mit organisiert und finanziell unterstützt, Mitarbeit verschiedener Vorstandsmitglieder im Marketing-Beirat, bei der Erstellung eines Leitbildes, beim Zentrenmanagement und bei der Entwicklung einer Werbekonzeption

1998
Verabschiedung eines Gestaltungshandbuches und einer Werbekonzeption für die Stadt Krefeld unter maßgeblicher Beteiligung des Verkehrsvereins, 9. Verleihung der Auszeichnung „Pro Salute Civitatis“ an die Firma Cerestar, Grundsatzdiskussion im Vorstand über künftige Aufgaben und Ziele des Verkehrsvereins

1999
Mitgliederversammlung im Varieté Seidenstern, Mitveranstalter der Talkshow der Gemeinschaft junger Unternehmer, Bildung eines Initiativkreises Pro Krefeld

2000
10. Verleihung der Auszeichnung „Pro Salute Civitatis“ an die Firma Henkel Fragrance Center, Herausgabe eines Kinderstadtplanes, eines Kinderstadtführers, Durchführung einer Kinderkostümparade anlässlich der Kinder- und Jugendkulturtage des Jugendamtes, auf Initiative des neu gebildeten Initiativkreises Pro Krefeld

2001
Unterstützung eines Kinder- und Jugendtheaterfestivals anlässlich des 10jährigen Geburtstages von KRESCH, Unterstützung eines Kinder-Kultur-Umzuges im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturtage unter dem Motto „Menschenskinder“, Herausgabe eines Krefeld-Tuches mit einem Motiv aus den Wandgemälden in der Villa Merländer von Heinrich Campendonk, Neuausrichtung des Verkehrsvereins Krefeld e.V., Erstellung einer neuen Satzung, Bildung eines Beirats, Befragung zum Image der Stadt Krefeld in Kooperation mit Stadt Krefeld, WfG, IHK Mittlerer Niederrhein, Unternehmerschaft Niederrhein und Verkehrsverein Krefeld

2002
Als Ergebnis der Neuausrichtung des Verkehrsvereins Krefeld e.V.: Vorstellung des neuen Vereinslogos, Erste Veranstaltung „Krefeld im Gespräch“, die von nun an ein- bis zweimal pro Jahr stattfinden wird, Entwicklung von Besichtigungs- und Führungsangeboten unter dem Motto „Kennen Sie Krefeld“, Unterstützung des Deutschen Textilmuseums beim Ankauf einer bedeutenden Sammlung von rund 200 historischen Kleidungsstücken aus der Zeit von ca. 1880 bis 1940

2003
150 jähriges Jubiläum des Verkehrsvereins, Sommerfest des Verkehrsvereins im Schönwasserpark unter dem Motto „Picknick im Park“, Ausrichtung einer Kabarett-Festveranstaltung im Seidenweberhaus, Herausgabe eines Krefeld-Tuches nach der Vorlage einer kostbaren Seidentapete, die im Deutschen Textilmuseum aufbewahrt wird

2004
„Picknick im Park“ im Schönhausen Park, Herausgabe eines Krefeld-Tuches nach einem Entwurf von Will Cassel zu Gunsten des Vereins zur Erhaltung der Turmspitze der Dionysius Kirche, Unterstützung der Herausgabe eines Krefeld-Kalenders, verbunden mit der Kampagne „Ich stehe zu Krefeld“, Besuch einer Gruppe der amerikanischen Partnerstadt Charlotte

2005
Übergabe einer Ausstellungsvitrine mit Krawatten an das Haus der Seidenkultur, diese bildet den Startschuss zur Einrichtung einer Krawattensammlung, Verleihung der Auszeichnung „Pro Salute Civitatis“ an den Fachbereich Chemie der Hochschule Niederrhein

2006
Empfang einer Besuchergruppe aus der Partnerstadt Charlotte, Schaffung einer Internetpräsenz, Frühjahres- und Herbstveranstaltung „Krefeld im Gespräch“

2007
Entwicklung der Stadtführung „Krefeld gut zu Fuß“, Besuch der amerikanischen Partnerstadt Charlotte, Frühjahrsveranstaltung und Herbstveranstaltung „Krefeld im Gespräch“, Ausbau der Internetpräsenz, Sommerfest „Picknick im Park“ im Stadtpark Fischeln, Ausstellung der Krawattenmänner im Haus der Seidenkultur

2008
Puck und Pausenbrot, Verkauf der von den Inhabern kostenlos zur Verfügung gestellten Logen zu einem Eishockeyspiel an Mitglieder und Freunde des Verkehrsvereins. Der Verkaufserlös ging je zur Hälfte an das Freizeitzentrum Süd und das Kinderheim Marianum für die Einrichtung eines Mittagstisches mit gesunder Ernährung für die Kinder. „Krefeld im Gespräch“ in der neu eröffneten Mediothek und im Casino Uerdingen, „Krefeld gut zu Fuß“ wird erfolgreich an mehreren Samstagen fortgesetzt. Das Krefeld-Paket mit Krefeld-Produkten wird in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing und der Stünings Medien GmbH herausgegeben.

2009
„Pro Salute“ wird verliehen an die Fa. Gemo G. Moritz für die Kooperation des Unternehmens im Programm „Schule und Wirtschaft“ mit einer Förderschule, damit erstmals eine Auszeichnung eines sozialen und gesellschaftlichen Projekts. Mitgliederversammlung in der historischen Weinbrennerei Dujardin, „Picknick im Park“ im Park an der Burg in Hüls. „Krefeld gut zu Fuß“, neues Krefeld-Paket und „Krefeld im Gespräch“ im Mies van der Rohe Gebäude bei der Verseidag.

2010
Mitgliederversammlung und „Krefeld im Gespräch“ bei Leolux Designmöbel, „Krefeld im Gespräch“ bei Salvea, Comedy Salon im Café Kornblume, „Krefeld gut zu Fuß“, neues Krefeld-Paket, Ende des Tucherkaufs zugunsten des Wiederaufbaus der Turmspitze St. Dionysius.

2011
Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen im Glasfoyer des Theater Krefeld. Dr. Christian Schmidt, bisher stellvertretender Vorsitzender, löst Erika Jochum- Fischer als Vorsitzende ab. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wird Markus Tölke gewählt. Neu in den Vorstand gewählt werden Stefan Butz (nach dem Rückzug aus beruflichen Gründen des bisherigen Schatzmeisters Hans Reuter) als Schatzmeister sowie Jessica Oehmke, Bettina Weitzel und Peer Kesper.
„Krefeld im Gespräch“ bei Thyssen Krupp Nirosta und im Egon Eiermann Bau „Stadthaus“, Krefeld gut zu Fuß, „Picknick im Park“ in den Gärten der Häuser Lange und Esters.

2012
Mitgliederversammlung und „Krefeld im Gespräch“ bei Ascot-Krawatten. Verkehrsverein schärft sein Profil und nennt sich um in „Impuls Krefeld e.V.“, Podiumsdiskussion zum Thema „Ansiedlung Peek und Cloppenburg in Krefeld“

2013
Familienbrunch im Stadtwaldhaus. Buchpräsentation 66 x Krefeld – Menschen, Orte, Bäume. „Wirtschaft vor Ort“ bei Niederrhein Gold Tersteegen GmbH. Mitgliederversammlung in der Zooscheune. „Krefeld im Gespräch“ in der Sparkasse Krefeld und im Stadtarchiv Krefeld. Sommerkino auf der Galopprennbahn. „Picknick im Park“ im Stadtpark Uerdingen.

2014
Familienbrunch in der Gaststätte Kulisse. Mitgliederversammlung in der Musikschule Krefeld. Benefiz Kunstauktion im Theater Krefeld zugunsten „Spiel ohne Ranzen“, „STUPS-Kinderzentrum“ und „Seifenkistenrennen“ (je € 5.000,-), Versteigerung von 15 Kacheln aus der ehemaligen Hortenfassade und 15 Werke namhafter Künstler und Privatsammler. Sommerkino auf der Galopprennbahn. Führung im Haus der Seidenkultur.

2015
Neujahrsbrunch bei Ausgesuchte Weine Norbert Pohl, Besichtigung der Firma Dextro-Energy und der Brauerei Königshof, Mitgliederversammlung im Südbahnhof, Sommerkino auf der Galopprennbahn, Besuch bei der Krefelder Tafel

2016
Mitgliederversammlung im Nordbahnhof,  Besichtigung des Wasserwerkes In der Elt, Sommerkino auf der Galopprennbahn, Picknick im Park im Stadtgarten,  Hinter den Kulissen der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache der Berufsfeuerwehr, Besichtigung der Firma Rondo Food 

nach oben

Impulse per E-Mail

Mit unserer regelmäßigen Infomail bleiben Sie über Vereinsaktivitäten und Veranstaltungen informiert. Jetzt anmelden!